Die Schilcher Weinstraße, der Schilcher und der Flascherlzug

16. November 2016
Katharina Leitner

Die Südsteirische Weinstraße ist über Österreichs Grenzen hinaus bekannt. Die Schilcher Weinstraße hingegen liegt eher im Schatten seines großen Bruders. Schade, denn die Schilcher Weinstraße führt durch eine der schönsten Gegenden der Steiermark.

 

Die Route der Weinstraße

Schilcher Weinstraße

Ausgangspunkt der Schilcher Weinstraße ist der Ort Ligist. Hier befindet sich auch der genussreiche Schmankerlweg – in drei Varianten führt der Weg von Bauernhof zu Gasthaus und Buschenschank. Dabei steht der Schilcher natürlich im Mittelpunkt. Von Ligist aus geht es weiter durch die Orte Gundersdorf, Sankt Stefan ob Stainz, Langegg-Hochgrail bis nach Stainz. Die Straße endet aber nicht hier, denn erst wer sich durch das Gamsgebirge windet und Bad Gams, Deutschlandsberg, Schwanberg und Eibiswald durchquert hat, findet das Ende der Schilcher Weinstraße. Auf der Route begegnet man traditionellen Märkten, weststeirischen Bauernhäusern und Kellerstöckeln sowie Schlössern – wundervoll!

Die Schilcher Weinstraße ist durch ein weißes Pferd – dem Logo des Schilcherschutzvereins, beschildert.

 

Der Schilcher

schilcher wein

Das steirische Unikat, der Schilcher, ist farblich und geschmacklich ein Unikat. Es ist ein säurebetonter Wein, welcher aus der Blauen Wildbachertraube erzeugt wird. Von dieser Traube hat der Schilcher auch seine typische Roséfarbe. Der Schilcher ist geschützt und muss aus 100% der Baluen Wildbacherrebe gekeltert werden und darf ausschließlich in der Steiermark geerntet werden.

 

Die Attraktion Stainzer Flascherlzug

flascherlzug stainz

Der „Flascherlzug“ ist eine Schmalspur-Dampflok und hat seinen Namen aus der Zeit, als in Stainz ein Wunderdoktor namens Höllerhansl Anfang des 20. Jahrhunderts praktizierte, der anhand des Urins kranker Menschen diese behandelte. So reisten viele Leute mider Schmalspurbahn Preding-Wieselsdorf – Stainz mit einem Flascherl Urin im Gepäck an um den Doktor aufzusuchen. Der Name „Falscherlzug“ blieb bis heute erhalten.

 

Die Fahrt mit dem Stainzer Flascherlzug ist ein wahres Erlebnis und Sie tauchen tieg in die Kultur der Weststeiermark ein. Schon während der Fahrt begleitet Sie ein Ziehhamronika-Spieler; an den Zwishcenstops in Kraubath und Preding werden Sie mit steirischen Köstlichkeiten verwöhnt. Das Kinderprogramm lässt außerdem keine Kinderwünsche offen.

 

Fahrplanmäßige Fahrzeiten, Online-Reservierung und mehr zur Geschichte finden Sie hier:

www.stainz.at/tourismus-und-freizeit/flascherlzug/zum-zug